Fotografien von Martin Voigt » Fotos: natürlich, emotional und manchmal etwas anders.

Morgen geht sie nun endlich auch für mich los – die Hochzeitssaison 2013. Das Programm wird wieder sportlich, aber ich freue mich schon riesig darauf. Aber ich habe auch in den letzten Woche zu anderen Anlässen meine Kamera in die Hand genommen. Beispielwiese habe ich einige Familien, speziell deren Kinder, fotografieren dürfen. Auch meine Tochter ist zu sehen 🙂

 

 

Nach oben scrollen

Durch das zeitige und äußerst winterliche Osterfest in diesem Jahr fand auch die Konfirmation sehr früh statt. Ich durfte den Gottesdienst in der Rammenauer Kirche begleiten – meine erste Konfirmation im Schnee. Die vier Mädels waren auch nicht wirklich begeistert, da ihre Kleider nicht für den eisigen Ostwind gemacht waren. Hier ein paar Impressionen.

Nach oben scrollen

Ende Januar bekam ich von der Fakultät Informatik an der TU Dresden eine Anfrage, ob ich nicht für deren Broschüre die Projektbilder machen könnte. Das dies weniger mein Steckenpferd ist, habe ich zunächst abgelehnt. Nachdem jedoch kein (preislich) adäquater Ersatz gefunden werden konnte, habe ich mich dann doch breitschlagen lassen. Somit traf ich mich mit verschiedenen Professoren und deren Mitarbeitern, um 1-2 projektspezifische Bilder zu machen. Dies ist an der Informatik kein leichtes Unterfangen, da einerseits die meisten ja nur an PC oder mobilen Endgeräten arbeiten und andererseits keiner Zeit für Fotos hat. Nachstehend meine Versuche, die Bilder je nach Projekt etwas unterschiedlich aussehen zu lassen. Ich denke, dass da noch Luft nach oben ist – aber der Öffentlichkeitsarbeit hat es gefallen. Die Hauptsache.

Nach oben scrollen

Der erste Fotoauftrag 2013 – und ich musste gleich zum Zahnarzt. Zum Glück konnte ich mich die gesamte Zeit hinter meiner Kamera verstecken, denn ich durfte die Bilder für die neue Homepage der Zahnarztpraxis Gnauck in Großharthau machen. Neben den Standards, also Einzel- und Gruppenbilder, machten wir auch Bilder „bei der Arbeit“. Verantwortlich für das Make-up war Dorothy, die aus London angereist war 😉

Hier nun ein paar Impressionen.

 

Nach oben scrollen