Fotografien von Martin Voigt » Fotos: natürlich, emotional und manchmal etwas anders.

Neben den vielen Hochzeiten im Jahr habe ich immer wieder auch das Glück, dass ein oder andere Paar vor die Linse zu bekommen, welches in freudiger Erwartung ihres Nachwuchses ist. Bei diesen Shootings spürt man sehr oft die große emotionale Bindung zwischen den Partnern. Hier seht ihr einfach mal einen Zusammenschnitt von 4 Shootings von Paaren, die mir ihr OK gegeben habe. Soweit ich weiß, sind alle Kinder wohl in unserer Welt angekommen und gedeihen gut 🙂 Ein großes Danke an Euch und alles Gute! Weitere Bilder dieser Art findet ihr bspw. hier oder hier.

 

Nach oben scrollen

Anfang Juni begleitet ich die Hochzeit von Christin und Steffen bei Bautzen bzw. Malschwitz – gleichzeitig meine erste Polterhochzeit! Los ging es vormittags mit dem „Fertigmachen“ der Braut sowie ihrer zwei süßen Kinder. Die Anspannung war auch beim Bräutigam zu spüren, der im Nachbarhaus bei seinen Eltern sich fertig machte. Anschließend ging es in die Kirche, wo neben der Gesellschaft auch viele Neugierige warteten. In der Kirche sahen sich beide erstmals und die Anspannung war verflogen, eventuell auch aufgrund des sehr schönen und lässigen Gottedienstes. Neben der Trauung wurde auch die kleine Tochter getauft und derweil bauten sich vor der Kirche schon Feuerwehr, Jugend und der Biker Club auf, die die beiden empfingen. Neu für mich war der schöne Brauch, dass 3 junge, unverheiratete Männer im feinen Frack und Zylinder den Sägebock aufbauten. Nachdem auch dies geschafft war, ging es mit Motorradeskorte in den Nachbarort zum Kaffee & Kuchen, und dann gut gestärkt zum Paarshooting. Abends wurde dann zünftig gepoltert, gegessen (wieder ein grandioses Catering von Wauricks), getrunken und getanzt, so wie es sich für eine Polterhochzeit gehört.

Ich danke Euch für diesen tollen Tag!

Nach oben scrollen

Ende Mai begleitete ich ganztags die Hochzeit von Karola und Sebastian, einem süßem Paar, welches es aus Bischofswerda in eine süddeutsche Metropole gezogen hat. Zu meinem Glück sowie der hiesigen Familie und Freunde feierten sie ihren großen Tag in der alten Heimat. Es ging morgens in Anjas Frisörsalon in Frankenthal los, daheim wartete eine aufgeregte Familie auf die Braut, die sich noch fertig machen musste, ehe im Anschluss der Bund fürs Leben in der katholischen Kirche Bischofswerda geschlossen wurde. Neben den Gästen waren hier auch der ein oder andere Zaungast anwesend. Gefeiert wurde in der Hofescheune in Bretnig-Hauswalde und ich muss sagen, dass ich die Location noch nie so toll hergerichtet gesehen habe. Hier haben die beiden, Familie und Freunde ganze Arbeit geleistet. Wow. Hervorzuheben ist auch das tolle Catering von Wauricks, eine absolute Empfehlung, genauso wie DJ Prince von der M&M Disco, der die Gäste stets zum Tanz animieren konnte.

Erstmals hatte ich einen Photobooth aufgebaut, der sehr sehr gut frequentiert wurde und einige tolle Ergebnisse lieferte 🙂

Claudia Schuster - 6. August 2015 - 05:50

Sehr schöne Fotos,großes Lob an den Fotograf! es war eine sehr schöne Hochzeit

Nach oben scrollen

Da kommt ein Paar aus Radebeul, fast neben Schloss Wackerbarth wohnend, und heiratet im Barockschloss Rammenau 🙂 Dies klingt zunächst etwas unegwöhnlich, doch die Location zwischen Dresden und Bautzen passte einfach zu den beiden. Sie haben den Festsaal mit vielen, selbergemachten Kleinigkeiten schick hergerichtet und für einen Tag zu ihrem Schloss gemacht! Nach der sehr emotionalen Trauung am frühen Nachmittag im Spiegelsaal ging es in den Park zum Gratulieren, Hammern, Brautstraußwerfen und Sekttrinken. Nach dem Kaffee nutzen wir die Zeit vor dem Regen, um im Schlosspark die Paarbilder zu machen. Abends wurde dann gespielt, gelacht, geweint und natürlich zur großartigen Musik von DJ Bongo im Nachbarsaal getanzt.

Danke, dass ich Euren großen Tag begleiten durfte!

Nach oben scrollen

Meine erste Hochzeit im Wonnemonat Mai war die von Jana und Mario. Beide sind schon lang ein Paar und 2015 haben sie sich nun endlich getraut. Die standesamtliche Hochzeit fand im Schloss Langburkersdorf bei Neustadt / Sa. in kleiner, emotionaler Runde statt. Hier hat die Gemeinde ein wirklich schönes geschichtliche Bausubstanz toll wieder hergerichtet. Anschließend ging es gemütlich nach Lauterbach, Janas alter Heimat. Die kleine, urtümliche Kirche bat ein passendes Ambiente für den vom Pfarrer sehr persönlich gehaltenen Traugottesdienst. Nachdem das frisch vermählte Paar viel, viel Kleingeld am Ausgang der Kirche losgeworden ist, die (meisten) Luftballons in den Himmel aufgestiegen sind, ging es nach Bischofswerda auf den Butterberg, um das Ereignis gebührend zu feiern.

Kristin Martens - 5. Juni 2015 - 18:45

Wunderschöne Fotos und ein glücklliches Paar!!

Nach oben scrollen